Januar 17

Der entscheidende Schritt in die Digitalisierung

Etwa im Jahr 2000 begann das Zeitalter der Digitalisierung. Heute fällt es uns schwer, uns an eine Zeit ohne Internet, Handys, Smartphones und Tablets zu erinnern. Der Wandel, der hinter diesen Veränderungen steht, unterscheidet sich von allen gesellschaftlichen Umbrüchen der Vergangenheit. Das Ende des analogen Industriezeitalters und der Beginn des Zeitalters der digitalen Technologien zeigt sich am besten daran, dass innovative Technologien nicht mehr nur Experten zur Verfügung stehen, sondern im Alltag der Menschen stattfinden. Dies hat nachhaltige Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft.

Trotz der Schnelligkeit der Veränderungen verlaufen diese nicht in der gesamten Gesellschaft gleichmäßig. Einige Teile wie Start-ups und digitale Unternehmen stehen an der Spitze des Digitalisierungsgrades, andere Bereiche der Gesellschaft und Wirtschaft passen sich den neuen Möglichkeiten langsamer an. Während vielerorts Behörden noch immer auf Papierbelege setzen, arbeiten manche Unternehmen bereits komplett papierlos. In diesem Spagat gilt es, den Anschluss zu behalten.

Digital Natives als Treiber des Wandels

Lange Zeit konnten Unternehmen an traditioneller Unternehmungsführung  und -kommunikation festhalten. Doch spätestens mit dem Heranwachsen von Digital Natives entstehen grundlegende Schwierigkeiten. Digitale Natives sind Menschen der Generation, die nach dem Zugang der breiten Bevölkerung zum Internet geboren wurden. Für sie sind Telefonzellen, Faxgeräte und Aktenordner Relikte der Vergangenheit. 

Auf diese Digital Natives stoßen Unternehmen heute beim Blick auf die eigene Kundschaft und auch bei der Mitarbeitersuche. Die Lebenswelt der neuen Generation führt zu stark veränderten Erwartungshaltungen an Unternehmen. Kunden möchten heute eine schnelle, digitale Kommunikation mit Unternehmen führen. Antworten in Echtzeit, digitales Einkaufen und digitale Erreichbarkeit sind zum neuen Standard geworden. Genauso geht diese junge Generation an das Arbeitsleben heran. Als Unternehmen gewinnt man heute die klugen Köpfe nur in einer modernen und digitalen Arbeitsumgebung. Die Bereitschaft, sich in veraltete Technologien einzuarbeiten, ist bei jungen Arbeitnehmern sehr gering.

Neue Anforderungen an die Wirtschaft

Nicht zuletzt dieser Wandel führt bei immer mehr Unternehmen zu der Erkenntnis, die eigenen Unternehmensstrukturen systematisch digitalisieren zu wollen. Weitere Themen wie die Hard- und Softwareauswahl, Fragen der IT-Sicherheit und der unternehmensweiten Kompatibilität von digitaler Technik sind die nächsten Schritte nach einer solchen Entscheidung. Um die Digitalisierung eines Unternehmens kostenbewusst, zukunftsfähig und nachhaltig umzusetzen, suchen viele Unternehmen Unterstützung bei einem IT-Dienstleister. Unserem Stormguards-Team sind die Fragestellungen und Herausforderungen von Klein- und Mittelständischen Unternehmen beim Schritt in die Digitalisierung sehr bewusst. Wir begleiten unsere Kunden mit einem umfassenden Ansatz, der sie nicht ratlos in der Umsetzung und Nutzung der Technik zurücklässt. Um genau festzustellen, in welchem Unternehmensbereichen Digitalisierung die Arbeitsprozesse optimal unterstützen, vereinfachen und beschleunigen kann, nutzen viele unserer Kunden unsere kostenlose Bestandsanalyse gemeinsam mit einem Experten aus unserem Team.

Gehen auch Sie den Schritt in die Digitalisierung! Wir begleiten Sie gerne dabei. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur kostenlosen Erst-Analyse


Tags


Das könnte Ihnen auch gefallen.

Referenz – Sopra AG

Referenz – Sopra AG